Viele können was bewegen

Stellungnahmen

Stellungnahme der Schweizerischen Energie-Stiftung "SES" zur Bestätigung der vorgeschlagenen Endlagerstandorte durch den Schweizer Bundesrat.

Liebe Bürgerinnen und Bürger

Der Schweizer Bundesrat hat mit der Bestätigung der vorgeschlagenen Endlagerstandorte die Etappe 1 des Sachplanverfahrens für die Lagerung radioaktiver Abfälle abgeschlossen. Er gibt damit grünes Licht für Etappe 2 (Einengung auf 2 Standorte pro Abfallkategorie/ Regionale Partizipation) und setzt die Lagerstandortsuche fort, ohne ein sicheres Lagerkonzept zu haben.


Atommüll XY weiter ungelöst

Auch nach rund 40 Jahren Forschung ist kein Durchbruch in der Entsorgung radioaktiver Abfälle in Sicht.

Wir haben ein zum Scheitern verurteiltes Verfahren.

Mitwirken heißt nicht Mitentscheiden!  Partizipationsverfahrens lediglich die Möglichkeit fürEmpfehlungen.

 

Wir fordern: Fragen klären vor Standort wählen

Die Schweizerische Energiestiftung (SES) veröffentlichte eine Stellungnahme mit den 12 gravierendsten ungeklärten Fragen der Schweizer Atommüllentsorgung (www.energiestiftung.ch )

Die Original-Stellungnahme der SES könnnen sie auch hier, durch Click auf den blauen Button einsehen.


Kritik und offene Fragen zum "Sachplan geologische Tiefenlager" Einige der wichtigsten Kritikpunkte am "Sachplan geologische Tiefenlager", zusammengefaßt aus den Stellungsnahmen der SES, der IG Lebensraum Klettgau und von Hochrhein Aktiv e.V.
Stellungnahme von Hochrein Aktiv Der Einspruch von Hochrhein Aktiv zur Anhörung Sachplan geologische Tiefenlager
Erheben Sie Einspruch!
Bis 30. November 2010 ist noch Zeit.


Zum Ergebnisbericht der ersten Etappe des Sachplan „Geologische Tiefenlager“ kann jeder Bürger bis zum 30. November beim Bundesamt für Energie eine Stellungnahme abgeben. Die folgende Stellungnahme der Schweizer Energie Stiftung SES zeigt wie eine solche aussehen kann.
Anhörungsantwort Sachplan geologische Tiefenlager, Etappe 1
von Sabine von Stockar
Projektleiterin Atom&Strom
Schweizerische Energie-Stiftung SES
Kurzfassung SES-Stellungnahme
ebenfalls als Muster
für Ihren
eigenen Einspruch
. Z.B. so:
Drucken Sie die Kurzfassung aus,
schreiben Sie dazu, dass Sie sich
der Argumentation anschließen,
fügen Sie eventuell eigene Argumente
und persönliche Anmerkungen dazu
und senden Sie das Ganze rechtzeitig
vor dem 30. November an das
Bundesamt für Energie, z.Hd.
Herrn Omar El Mohib, in 3003 Bern.
Direkte Mailadresse:
sachplan@bfe.admin.ch

Kurzfassung SES-Stellungnahme zur Anhörung Etappe 1 des
Sachplanverfahrens geologische Tiefenlagerung